Weitere Hilfsmaterialien und Informationen

Event-Ideen

Massenwanderung oder-radtour
Mit einer Massendemo oder Massenradtour kann man am besten zeigen, wie viel Menschen gemeinsam ausrichten können, indem wir auf die Straße gehen. Und am besten können wir unser Engagement für eine erneuerbare Zukunft zeigen, indem wir uns fortbewegen, ohne CO2 zu verbrennen!

Demonstrationen, bei denen weite Strecken zurückgelegt werden
Nichts vermittelt Engagement besser, als eine mehrtägige oder lange Wanderung oder Radtour. Denke an Ghandis Salzmarsch oder auch diese 5-tägige Wanderung für den Klimakampf im US-Staat Vermont.

Von Problemen zu Lösungen
Eine Strategie dafür, eine sehr symbolische Aussage mit deiner Aktion zu machen, ist es, eine sehr symbolträchtige Route auszuwählen – überlege dir, dich bei der Aktion von einem Problem zu einer Lösung zu bewegen, im wahrsten Sinne des Wortes, indem du die Aktion an einem Kohlekraftwerk oder einem von Öl und Kohle abhängigen Industriestandort beginnst und sie an einer Windturbine beendest. Oder am Regierungsgebäude – denn die Regierung könnte die Lösung sein, wenn sie das richtige tun würde!

Kreative Aktionen
Sei kreativ! Viele der besten Aktionen vermitteln ihre Botschaft auf eine kreative Art und Weise. Du möchtest eine Petition einreichen? Bastel eine riesige bemalte Kiste, die du mit all den Petitionen füllen kannst. Führe auf der Straße ein kleines Theaterstück über eine bessere Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer vor. Beende deine Demonstration mit einem Kunstwerk, das man vom Flugzeug aus sehen kann, um deiner lokalen Regierung deine Botschaft klar zu vermitteln.

Ein Tag, an dem man zur Schule/Arbeit mit dem Fahrrad fährt/zu Fuß geht...
eignet sich super dafür, Leute in Bewegung zu bringen, und zwar ohne CO2 zu verbrennen.

Der 10-punkte-plan

Dieses Handbuch in PDF-Form lesenES / PT / FR / EN

1. STELLE EIN TEAM ZUSAMMEN UND MELDE DEINE AKTION AN

Also zu allererst macht es einfach mehr Spaß, etwas mit anderen zusammen zu organisieren. Rufe deine Freunde, Entscheidungsträger deiner Gemeinde oder Stadt und gleichgesinnte Organisationen an, von denen du dir vorstellen kannst, dass sie auch mitmachen wollen. Organisiere ein erstes Treffen, damit alle sich kennenlernen können, gib eine Übersicht über die Kernpunkte von Moving Planet, und beginne mit dem Brainstorming. Wenn das Gerüst für eure Idee steht, dann melde deine Aktion auf der Website an, damit andere in deiner Gemeinde dich fi nden können, und um Unterstützung, Hilfe und Literatur zum Thema für deine Organisation zu erhalten.

2. WÄHLE EIN ZIEL UND EINE FORDERUNG.

Bei Moving Planet geht es darum, unsere geballte Kraft dazu zu nutzen, Veränderungen zu fordern und unser Klima zu schützen. Mach dir Gedanken über deine Ziele, wie zum Beispiel das Ziel, eine bestimmte Anzahl von Menschen in deiner Gemeinde zu informieren und sie für unsere Zwecke zu gewinnen, und mach dir Gedanken darüber, welche Forderungen du an deine lokale Regierung stellen könntest und wie du dann deine Botschaft vermitteln kannst.

3. PLANE DEINE AKTION

Es ist an der Zeit für eine Strategie – fi nde einen Weg, auf dem du durch eine Aktion etwas erreichen kannst:

  1. Was – werden Leute zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad kommen? Oder werden sie vielleicht auch auf eine andere kreative Art und Weise mitmachen? Denk darüber nach, wie du die Bedürfnisse und Interessen deiner Stadt/Gemeinde mit einbeziehen kannst.
  2. Wo – an welchen Orten, die leicht zugänglich sind, kannst du deine Aktion beginnen und beenden? Welche symbolischen Orte, wie Regierungsgebäude, Problemorte (Kohlekraftwerke) oder Lösungen (Windkraftwerke), können in deine Route mit einbezogen werden? Auf Der 10-punkte-planwelcher Route kann jeder deine Aktion sehen?
  3. Wann – um viel Uhr wird deine Aktion Beginnen und enden?

4. REKRUTIEREN, REKRUTIEREN, REKRUTIEREN!

Dieser Schritt ist möglicherweise der wichtigste: Wenn viele Leute mitmachen, wird das zeigen, dass deine Forderung und dein Ziel von der breiten Masse unterstützt werden. Setze dir ein Ziel dafür, wie viele Menschen du gerne am 24. September demonstrieren sehen würdest, und stelle einen Plan zusammen, um 10 Mal so viele Menschen für deine Aktion zu gewinnen, unter der Annahme, dass nur 10 % derer, die du fragst, auch tatsächlich mitmachen werden. Du kannst zum Beispiel an Schulen, bei deiner Kirche, Moschee, Synagoge oder bei einer Gemeindeversammlungen deinen Plan vorstellen oder Poster in deiner Stadt aufhängen, Massen-E-Mails über Listserver verschicken, beim lokalen Radiosender eine Werbung laufen lassen und dein Event im Gemeindekalender eintragen und vieles mehr.

5. MACH DICH AN DIE DETAIL

Wie fast immer beim Organisieren musst du dich mit der Logistik auseinandersetzen. Du solltest dir über folgendes Gedanken machen:

  • Genehmigungen für deine Route
  • Einen Zeitplan und Redner, falls du eine Kundgebung am Ende oder Anfang deiner Aktion halten wills
  • Ein Soundsystem, eine Bühne und ähnliche
  • WC-Nutzun
  • Ein Sicherheitsplan, damit der Verkehr keine Gefahr für die Teilnehmer darstellt

Wenn du all diese Details organisiert hast, solltest du auch die wichtigen Informationen auf deiner lokalen Website, dem Gemeindekalender und durch Flyer publik machen. Wichtige Informationen sind zum Beispiel die Anfangs- und Endzeit, der Veranstaltungsort, welcher Redner sprechen wird und allgemeine Anleitungen für die Teilnehmer.

6. LADE DIE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUS DEINER REGION EIN.

Wenn du sicherstellen willst, dass die Regierungsvertreter deine Forderungen hören, solltest du sie zu deiner Veranstaltung einladen! Denk daran, den Regierungsvertretern eine Einladung per E-Mail zu schicken und ein paar Tage vorher nochmal anzurufen, und vor allem solltest du die Einladung so schnell wie möglich abschicken, damit sie sich nichts anderes vornehmen. Du kannst die Regierungsvertreter zum Beispiel in deine Aktion aktiv mit einbeziehen, indem du a) sie darum bittest, als Redner aufzutreten und über ihre Pläne zum Thema Klimawandel zu sprechen (damit sie öffentlich dazu Stellung nehmen müssen, was sie tun oder nicht tun) oder b) sie darum bittest, eine Petition zu unterschreiben, in der sie versichern, dass sie deine Forderungen annehmen werden. Das kann vor allem bei denjenigen viel bringen, die gerade für ein Amt kandidieren und die vielleicht jetzt Dinge versprechen, für die du sie später zur Verantwortung ziehen kannst.

7. SEI KREATIV

Künstlerisch gestaltete Schilder, farbenfrohe Transparente und coole Texte für Sprechchöre und Lieder sind super dazu geeignet, Leute für deine Aktion zu begeistern und deine Botschaft klar und auf eine positive Art und Weise zu vermitteln. Lade Freiwillige dazu ein, mit dir zusammen Transparente und Schilder für deine Aktion zu machen. Schlage ein paar mögliche Texte dafür vor, damit die Teilnehmer nicht zu sehr bei ihren Schildern vom Thema abweichen. Überlege dir ein paar coole Texte für Sprechchöre und Lieder, die die Menge dann bei der Aktion singen kann.

8. LADE DIE MEDIEN EIN

Die Medien sind mit am wichtigsten dafür, unsere Forderungen publik zu machen. Es ist wichtig, schon früh herauszufi nden, welche Reporter sich bei deiner Lokalzeitung, oder beim lokalen Radio- oder Fernsehsender mit dem Thema Umwelt beschäftigen, damit du Verbindung zu ihnen aufnehmen kannst. Eine Woche vor deiner Veranstaltung solltest du die Medien noch einmal per Post oder E-Mail an deine Veranstaltung erinnern und die Verantwortlichen anrufen, um sicherzustellen, dass sie deine Nachricht erhalten haben. Und am Veranstaltungstag solltest du ihnen eine Pressemitteilung schicken und sie nochmal anrufen, damit sie auch sicher zu deiner Aktion kommen.

Übernimm die Rolle der Medien selbst: Nutze die Macht der sozialen Netzwerke online und mach deine Aktion dort publik. Fürs Rekrutieren und dafür, deine Sache publik zu machen, ist es oft am besten, eine OnlinePlattform zu schaffen oder eine schon existierende Plattform zu nutzen. So kannst du über dein Event sprechen und den Leuten die Möglichkeit dazu zu geben, Vorschläge für die Vorbereitung deiner Aktion zu machen.

9. ES IST ZEIT, DASS ES LOSGEHT

Der große Tag ist gekommen! Zieh deine Schuhe an, schwing dich aufs Fahrrad und geh auf die Straße. Stelle sicher, dass du die wichtigsten Aufgaben für diesen Tag gut verteilt hast, also dass du Leute ernannt hast, die mit der Polizei und den Medien sprechen, die Redner organisieren, die den Fußgängern oder Radfahrern den Weg weisen, usw. Stelle sicher, dass jeder, der eine Rede hält oder ein Interview gibt, weiß, was die Kernpunkte deiner Botschaft, die du an diesem Tag vermitteln möchtest, sind. Und: hab Spaß!

10. ERZÄHLE UNS VON DEINER AKTION UND LEITE DIE BEWEGUNG WEITER

Alle teilnehmenden Organisatoren sollten uns nach der Aktion ihre Fotos und Videos zu schicken, damit wir alle Einsendungen zu einer zusammenfassenden Geschichte verbinden können. Nachdem du dein Material dann für uns hochgeladen hast, kannst du tief durchatmen und zusammen mit deinem Team deinen Erfolg feiern. Bedanke dich bei jedem, der dir geholfen hat und organisiere so schnell wie möglich ein Helfertreffen. Mach dir Gedanken darüber, was gut geklappt hat, und was besser hätte laufen können, damit du deine Strategie für den nächsten Aktionstag verbessern kannst. Rede darüber, was es noch zu tun gibt, um deine Ziele zu erreichen, und plane, was du als nächstes machen musst, um deine Bewegung weiter aufzubauen.

Logos

Moving Planet Sept 24 2011

Herunterladen: .eps Version / .png Version

Moving Planet Sept 24 2011

Herunterladen: .eps Version / .png Version

Moving Planet Sept 24 2011

Herunterladen: .eps Version / .png Version